Dr. Birte Lorenzen

Dr. Birte Lorenzen

Dr. Birte Lorenzen ist seit 2002 als Rechtsanwältin zugelassen und seit 2015 Partnerin bei FECHNER Rechtsanwälte. Von 2008 bis 2014 führte sie den Bereich Gewerblicher Rechtsschutz bei der Corinius LLP, nachdem sie zuvor in einer anderen renommierten Hamburger Kanzlei im IP-Recht sowie bei McKinsey & Company, Inc. in der strategischen Unternehmensberatung gearbeitet hatte.

Dr. Birte Lorenzen berät Mandanten strategisch und juristisch im laufenden Geschäft und in Transaktionen beim Umgang mit Innovationen. Ihr Tätigkeitsspektrum umfasst dabei alle gewerblichen Schutzrechte, insbesondere das Marken-, Design, Urheber-, Sortenschutz- und Wettbewerbsrecht. In diesem Feld gestaltet sie Verträge rund um die Schaffung und Vermarktung von Innovationen (F&E-, Lizenz-, Vertriebs-, Agenturverträge etc.), berät bei deren Clearing sowie bei der Planung von Werbemaßnahmen und managt umfangreiche IP-Rechtsportfolios für ihre Mandanten. Schließlich setzt Dr. Birte Lorenzen diese Rechte außergerichtlich, über Grenzbeschlagnahmen und im Klageweg durch bzw. verteidigt Unternehmen gegen Angriffe Dritter. Besondere Branchenexpertise hat sie in den Feldern Pflanzenzüchtung, Lebensmittel, Konsumgüter, Professional Services sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Weiteres Spezial-Know-how besteht zur Compliance beim Zugang zu und der Nutzung von genetischen Ressourcen.

Dr. Birte Lorenzen studierte Rechts- und Politikwissenschaften an der Philipps-Universität Marburg, der University of San Francisco (Hastings College of the Law) und der Universität Hamburg. Beide Staatsexamen legte sie in Hamburg ab und wurde 2002 mit einer designschutzrechtlichen Dissertation an der Universität Hamburg promoviert. Von 1997 bis 2000 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und von 1997 bis 1998 daneben als Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg tätig.

Publikationen:

  • Kommentierung zur Sortenbezeichnung (§§ 7, 14, 30 SortG und Art. 17, 18, 63, 66 GSortV), Dauer des Schutzes (§ 13 SortG und Art. 19 GSortV) und (gemeinsam mit Prof. Dr. Christine Godt) zur Grenzbeschlagnahme (§§ 4a a und b SortG bzw. VO (EU) 608/2013) in: Metzger/Zech: Sortenschutzgesetz, Kommentar, München 2016
  • Rechtliche Schutzmaßnahmen, in: Gausemeier/Glatz/Lindemann, Präventiver Produktschutz, München 2012
  • Understanding Horticulture and Biodiversity, in: Business.2010, Vol. 3, January 2008, S. 16 f.
  • Designschutz im europäischen und internationalen Recht, Lit-Verlag, zugl. Hamburg, Univ., Diss., 2002

Mitgliedschaften:

  • GRUR – Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.
  • GRUR Fachausschuss "Rechte an Daten"
  • Deutscher Anwaltsverein – Gesetzgebungsausschuss Geistiges Eigentum
  • CIOPORA Deutschland e.V.
  • Förderkreis des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Universität Hamburg e.V.
  • AIPPI - Internationale Vereinigung für den Schutz des Geistigen Eigentums
  • INTA - International Trademark Association