Dr. Christian Anger

Dr. Christian Anger

Dr. Christian Anger ist seit dem Jahr 2019 als Rechtsanwalt bei FECHNER tätig. Er berät und vertritt Mandanten sowohl im Bereich des Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrechts als auch in den hierzu verwandten Rechtsgebieten, einschließlich des Persönlichkeits- und Datenschutzrechts. Auf diesen Gebieten betreut er einen vielfältigen Mandantenkreis; er schließt unterschiedliche Akteure der Werbeindustrie wie Werbe- und Kommunikationsagenturen ebenso ein wie Verlage, Start-ups und kreative Einzelpersonen.

Christian Anger studierte Rechtswissenschaften und absolvierte eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth. Bereits dort legte er einen Schwerpunkt auf das Recht des geistigen Eigentums und das Wettbewerbsrecht. Nach dem Ersten Staatsexamen arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der PraxisgruppeIntellectual Property and Technology einer Großkanzlei, bevor er promotionsbegleitend am Lehrstuhl von Prof. Dr. iur. Dipl. Biol. Herbert Zech (Lehrstuhl für Life Sciences-Recht und Immaterialgüterrecht) an der Universität Basel tätig war. Das Referendariat absolvierte Christian Anger am Hanseatischen Oberlandesgericht mit Stationen u. a. bei einer Spezialkammer des Landgerichts Hamburg (für Internationales Privatrecht, Wettbewerbs- und Patentrecht), dem Deutschen Patent- und Markenamt in München, einer renommierten, insbesondere auf dem Gebiet des Marken- und Wettbewerbsrechts tätigen Kanzlei in Hamburg sowie einem Pharmakonzern in Basel.

Christian Anger erwarb mit Abschluss seiner wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzausbildung den Titel „Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)“. Er ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR) und der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI). Er spricht Deutsch und Englisch.

Ausgewählte Publikationen:

  • Anger, Verwandte Schutzrechte – Gemeinsame Merkmale und Vorgaben für neue gleichartige Rechte, erscheint Anfang 2022 als Nr. 171 der Reihe: Heermann/Klippel/Ohly/Sosnitza (Hrsg.), Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht (GEuWR), Mohr Siebeck Verlag, Tübingen.
  • Anger, Gesteigerte Kennzeichnungskraft – (nur) bezüglich einzelner Warenkategorien – Anmerkungen zum Urteil des EuG vom 15.9.2021 – T-852/19, GRUR-Prax 2021, 705.
  • Zech/Anger, Die Zerstörung urheberrechtlich geschützter Werke, in: Fankhauser/Widmer Lüchinger/Klingler/Seiler (Hrsg.), Das Zivilrecht und seine Durchsetzung – Festschrift für Professor Thomas Sutter-Somm, Zürich 2016, 1149-1168.
  • Anger/Berlincourt, Tagungsbericht: „Natural“ versus „Artificial“ in Life Sciences Law, JZ 2015, 1149 ff.
  • Zech/Anger, Datennutzungsrechte, in: ius inhouse – Newsletter der Juristischen Fakultät der Universität Basel No 27, November 2015, S. 6 ff.